18 Juni 2015

im Garten ist viel los..

Hallo zusammen
bei uns zog das Gewitter am Sonntag vorbei und brachte uns zum Glück nur sanften Regen. Aber leider verursachte der örtlich heftige Regen in manchen teilen der Schweiz grossen Schaden.
Der Regen und dass doch warme Wetter lässt alle Pflanzen nun in die Höhe schnellen.
                                      
Auch die Weinbergschnecke freut sich über das feuchte Wetter...
Der Fenchel Purpureum steht hinten im Beet. Ich finde es eine schöne Füllpflanze welche später noch hellgelbe Blütendolden bekommt. Der Fenchel ist bei den Schwalbenschwänzen als Futterpflanze sehr begehrt. Er ist bei uns leider nicht ganz Winterhart.


Hier sieht man gut wie nun alles in die Höhe wächst.. die Skabiose Cephalaria gigantea ist sicher schon 1,60m hoch...Sie öffnet nun ihre feinen gefiderten hellgelben Blüten. Links daneben steht der Fenchel.

Skabiose Cephalaria gigantea links/ Taglilie rechts


Die Phlox Adessa "Pink Star"
Beim Hauseingang im (Norden des Hauses) stehen die meisten Hortensien. Hier haben sie nur Morgensonne und feuchten Boden. So fühlen sich diese Pflanzen wohl.

Noch ein Bild des Fraunemantels Alchmilla vor dem Schnitt

Die  Bodendecker Rose "Sommermelodie "auch beim Eingang.
Das Geranium "Rozanne" blüht den ganzen Sommer lang...

Und wieder einmal das Mutterkraut es steht überall im Garten und setzt schöne Akzente ...wir haben es aus Samen gezogen.
Nun kommt die Zeit der Taglilien
Diese Hemerocallis Hybride "Golden Chimes"haben wir letztes Jahr zum purple Perückenstrauch gesetzt und diese Kompie gefällt mir sehr gut.
Die nächsten Tage soll es immer wieder Regnen. So habe ich nun einen Teil der Frauenmäntel Alchemila zurück geschnitten, bevor sie sich versamen. Bei diesem Wetter werden sie bald wieder mit frischen Blättern austreiben.

ich wünsche euch eine schöne Zeit im Garten
macheds Guet 
Eveline

Kommentare:

  1. Liebe Eveline,
    bei dir blüht es ja ganz wundervoll. Mein Garten ist noch gar nicht so weit. Das liegt sicher an der extremen Trockenheit hier. Die Wühlmäuse haben auch einige Ausfälle in den Beeten zu verantworten. Heute hat es endlich geregnet. Zeit, die Lücken zu füllen.
    Purpurfenchel hatte ich auch ausgesät, ist aber leider nicht aufgegangen. Deine Scabiose muss ich mal googeln. Ich wusste nicht, dass es auch gelbblühende gibt.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eveline,
    Das Bild mit der Weinbergschnecke ist wundervoll......so schön beleuchtet! Ja, auch wir hier hatten Glück mit dem Gewitter von letzter Sonntagnacht! Der Regen war jedoch für die Natur wirklich nötig und jetzt ist es so wie du es sagst! Alles schießt empor :-) Danke für die schönen Gartenbilder.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eveline,
    den Weinbergschneck würde ich auch gerne begrüßen, ich habe leider fast nur die nackten Schleimer, von ein paar normalen Schnirkelschnecken mal abgesehen. Alles blüht so schön bei Dir! Hier ist es weiterhin viel zu trocken, zu windig und zu kalt. In der Kombination ist das zwar ungemütlich aber die Pflanzen lassen trotz fehlendem Regen nicht so schnell die Ohren hängen. Nachher wieder mit dem Schlauch ums Haus, ächz.
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eveline,
    bei Euch ist es wohl doch schon um einiges wärmer als hier im Norden. Hortensien und Phlox setzen gerade erst Knospen an. Hier hat es gestern zum ersten Mal seit vielen Wochen ein wenig geregnet, mal sehen, ob es jetzt endlich mal kräftig sprießt in den Beeten.
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  5. hallo Evelin schöne Stimmungen zeigst du, wie weit bei Euch schon alles ist. Hier blüht noch kein Phlox , keine Hortensien und auch der Frauenmntel beginnt gerad!
    Meine Weinbergschnecken mögen gerne Grünes wie Ligurien, Rittersporn Sellerie...., sie dürfen bei mir an die Staßenböschung zu ihren Artgenossen .
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eveline,
    dein Schneckenbild schaut richtig gut aus! So kann eine Schnecke direkt sympatisch ausschauen. Bei mir kriechen hauptsächlich die schmierigen verfressenen Schleimer rum :(
    Deine Blütenbilder sind natürlich auch klasse! Ich bin gespannt, bei meinen Taglilien sind noch keine Blüten in Sicht.
    Lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eveline,
    ich bin dir gern beim Rundgang durch deinen Garten gefolgt
    und dank deiner guten Erklärungen habe ich wieder viel gelernt.
    Das Foto mit der Schnecke gefällt mir auch sehr gut.
    Bei uns hat es endlich auch geregnet. Die Natur atmet spürbar auf.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. liebe Eveline,
    vielen Dank für Deinen Besuch bei mir.
    Das war ein schöner Spaziergang durch Deinen Garten.
    Ein tolles Foto von der Weinbergschnecke!
    ein schönes Wochenende und
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eveline,
    lange habe ich gebraucht bis ich zum Ende deines heutigen Posts gekommen bin. So viele Blumenbilder und alle wunderschön.
    Deine Skabiose Cephalaria interessiert mich besonders, ich kenne sie nämlich noch nicht. Sehr gespannt bin ich auf die geöffnete Blüte.
    Heute Nachmittag hat es endlich auch hier geregnet. Ich hoffe, heute Nacht kommen noch weitere Regenwolken.
    Am Abend mal nicht stundenlang gießen müssen ist sehr erholsam.
    Dein Schneckchen sieht sehr niedlich aus. Nach dem Regen werde ich wohl auch Gelegenheit zum Schnecken fotografieren haben.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Evi, es war wieder ein Genuss deine schönen Bilder zu betrachten, viele deiner Pflanzen sind auch meine Lieblinge. Nur von Taglilien bin ich kein Fan.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende. LG die Karo

    AntwortenLöschen
  11. ...und schon wieder schreib ich, dass ich unbedingt auch noch eine Pflanze, die ich bei dir hier gesehen habe, haben möchte (die Rozanne). Die Rose habe ich inzwischen und anstatt Perückenstrauch habe ich jetzt eine Miniblutbuche gepflanzt, hihihi.... Bei uns hat es jetzt auch endlich mal geregnet und alles wächst dadurch noch schneller, falls die nacktschnecken nicht schneller sind.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eveline,
    wir hatten auch Glück und nur sanften Regen abbekommen. Ich war ja sooo froh, als er endlich kam. Die Pflanzen hatten es bitternötig. Da akzeptiere ich auch gerne die damit verbundene Abkühlung. Hoffe, es fällt noch einiges vom Himmel. Es ist noch lange nicht ausreichend.
    Habe beim Rundgang mit dir wieder einiges Neues kennengelernt und auch liebe Bekannte getroffen. Finde es schön, wie du alles erklärst. Da hat man mehr davon.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen