22 Oktober 2015

Die Krötenlilie "Tricyrtis hirta"


Eine der letzten Stauden welche bei uns im Garten zum blühen kommt, ist die Krötenlilie Tricyrtis hirta. Diese Staude steht im Schatten in eher feuchtem Boden. Eine besondere Pflege bekommt sie nicht. Auch den heissen, trockenen Sommer hat sie ohne Probleme überstanden. Es ist  eine sehr pflegeleichte Staude. Aber eines sollte man beachten, die Nacktschnecke liebt die jungen Austriebe der Krötenlilie. Habt also eine Auge darauf, sonst wird das nichts mit der schönen Blüte im Hebst.



In den vielen Jahren welche sie nun schon an der selben Stelle  steht, ist ihr Horst schon beachtlich gewachsen.





Ihre Blüte erinnert mich sehr an eine Orchidee nicht und nimmer an eine Kröte.


Nun wünsche euch noch einen schönen Herbsttag, lasst es euch gut gehen.
Herzliche Grüsse Eveline


Kommentare:

  1. Ein Prachtexemplar. Ich habe heuer auch eine Krötenlilie gepflanzt und bin schon gespannt wie sie sich entwickelt.
    LG Mara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eveline,
    Eindeutig hat diese schöne Staude den falschen Namen!!!' Ihre Blüten sind ganz fein und zart!!! Ja irgendwie fast wie bei den Orchideen! Ich hätte da auch noch so schattige Plätzchen zum bepflanzen!! So merk ich mir mal die Krötenlilie :-) mit Vermerk Beauty :-))
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine ausgesprochen hübsche Pflanze, die kannte ich noch gar nicht. Der Name ist wirklich doof, aber auch wieder gut zu merken. Vielleicht finde ich noch eine im Gartenmarkt. Danke für den Tipp und die schönen Fotos.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Pflanze! Ich kannte sie bisher nicht!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Oh toll, so ein grosser Horst! Ich habe sie dieses Frühjahr gepflanzt ......und total vergessen...ich muss da mal im Dschungel nachsehen, ob sie überhaupt noch da ist, denn eine Blüte habe ich bisher noch nicht entdeckt. Haben denn deine schon im ersten Jahr geblüht, oder dauert das eine Weile bis sie sich etabliert hat? Und ja...Nacktschnecken sind sicher ein Problem, da muss ich ein Auge drauf haben...
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guete Morge Carmen
      es ist eine langsam wachsende Staude.. Die ersten Jahre gabs mal ein, zwei Blütenstängel. Aus diesem Grunde habe ich sie auch noch nie geteilt. Aber hat sie sich erst mal etabliert ist es eine wunderbare Pflanze.
      Ich hoffe du entdeckst sie im"Dschungel" ähm..wo ist bei dir denn ein Dschungel??
      Liebe Grüsse Eveline

      Löschen
  6. hihi, Dschungel, das gleiche dachte ich auch, auf den Bildern kommt Carmen's Garten immer so schön gepflegt rüber.... da wäre mein Garten ein echtes Beispiel für ein Dschungel....

    Liebe Eveline
    schon wieder zeigst du uns so eine zauberhafte Pflanze. Die Krötenlilie sieht so schön zart aus. Werde mir über den Winter noch eine Liste mit Pflanzen notieren, und im Frühling dann beim Gärtner eine Bestellung aufgeben.

    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön Deine Krötenlilie Eveline!
    Bei mir wurde sie leider nichts - ist einfach rückwärts gewachsen, bis sie weg war.
    In Weihenstephan wächst sie. Vielleicht probier ichs ja noch mal.
    Tolle Bilder!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Besuch im ...Les Jadins de Roquelin

Hallo zusammen der Garten liegt nun im Winterschlaf.... Zeit um im Photoarchiv zu stöbern und euch auf eine Reise durch verschiedene Gä...