28 März 2017

Primeln im März-Garten

Hallo zusammen

was wäre ein März-Garten ohne Primeln...

für mich gehören Primeln einfach in den Frühlingsgarten. Wer sie im Garten hat weiss dass sich diese wie wild versamen, aber was solls...dort wo ich sie nicht möchte werden sie rausgezupft. Nach der Blüte rupfe ich die Blütenstände weg so halte ich das versamen auch ein wenig im Griff.

Bis hier die Narzissen blühen bringen die Primeln noch ein wenig Farbe ins Beet.
Hier hat es vorallem hellgelbe Primeln, welche wunderbar wie ich finde, mit den Narzissen und Anemonen harmonieren.
Auch einige "Schlüsselblumen" stehen hier.. der feine Duft dieser Blume weckt viele Kindheitserinnerungen. So manches Sträusschen haben wir im Wald als Kind gepflückt und nach Hause gebracht.

Die im Herbst gepflanzten Anemonen blühen hier mit den Primeln zusammen.


Im "pinken Beet" sieht es doch schon recht Grün aus. Das warme Wetter lässt das Grün der Tulpen und co. schnell hoch schiessen.
Das frische Grün des Storchschnabels leuchtet in der  Abendsonne.
Der "vordere Garten" von oben...am Grün des Rasens arbeiten wir noch......am Wochenende wurde dieser gedüngt.

Da die Primeln im Abendlicht so schön leuchteten noch ein Photo von ihnen...

Herzensgrüsse aus dem März Garten
Eveline

19 März 2017

Helleborus orientalis/ Bergenie

Hallo zusammen

neben den vielen Zwiebelblühern welche nun im Garten langsam die Beete füllen gibt es auch schon einige Stauden die im März blühen. Bei mir sind dies unter anderem die Lenzrose Helleborus orientalis und die Bergenie. 

Viele Jahre pflanzte ich jeweils Helleborus Niger nach der Blüte in den Garten aus....aber die wollten nie so recht. Meine Nachbarin hatte Helleborus orientalis in einem Beet und nun sind zu meiner Freude Sämlinge über die Hecke gehüpft.... und dazu kamen noch zwei edlere Schönheiten welche ich letzten Herbst auf einem Markt erstanden habe, diese blühen nun wunderbar....Der Orientalis gefällts anscheinend besser in unserem Garten. Sie stehen in leicht feuchten Beeten und werden im Sommer durch die Hecke beschattet.







Einige der Sämlinge haben sich unter der Hecke versteckt diese werde ich noch verpflanzen dass sie besser zu Geltung kommen.



Die Staude des Jahres 2017 ist die Bergenie. Die Bergenie ist sehr robust und langlebig. Sie stellt auch nicht hohe Ansprüche an ihren Stantort. Die Bergenie unten befand sich schon im Garten als wir das Haus vor 17 Jahren bezogen. Sie ist einfach unverwüstlich...Lange habe ich dieser Pflanze mit ihren grossen ledrigen Blättern kein interesse geschenkt doch seid dem Besuch des Beth Chatto Gardens in welchem diese sehr grosszügig als Beeteinfassung eingesetzt wurde hat sich dies geändert.

Im Frühjahr schneide ich die unansehlichen Blätter weg, so kommen die schönen Blüten auch besser zum Vorschein.




 Herzensgrüsse 
 Eveline







11 März 2017

frühlingshafter Samstag...

Hallo zusammen

war heute nicht ein wunderbarer Tag...
Wir genossen das werkeln im Garten und die warmen Temperaturen sehr. Wir haben die ersten Stauden geteilt und auch einige Gräser waren zu gross und wurden halbiert.

Das kleine Frühblüherbeet ist eine wahre Freude. So nah an der Treppe zur Terrasse, auf der wir wie Heute gerne sitzen um eine Kaffeepause zu geniessen und dem gesumme im Beet zuschauen. 
Krokus Pickwick

Letzten Herbst vergrub ich 80 St. der Elfen-Krokus Ruby Giant und nun leuchten sie in der Sonne wie kleine Lampions.
Auch die ersten Tete a Tete Narzissen blühen auf.
Auch der erste Schmetterling flog heute seine Runden und war dankbar über den blühenden Winterschneeball.

Ich hoffe ihr hattet auch einen schönen Samstag und konntet ihn ein wenig draussen geniessen.

Herzensgrüsse Eveline

10 März 2017

besuch der ....Merian Gärten Basel CH

Hallo zusammen

letztes Wochenende besuchten wir die Merian Gärten genauer den Bereich der sich "vorder Brüglingen" nennt in Basel.  
Da ich immer wieder Ausschau nach Beiträgen über die weissen, hübschen Glöckchen halte stiess ich auf diesen Bericht  dieser machte mich "gwundrig" was wohl diese Sammlung schon zu bieten hat...eins kann ich euch schon verraten...leider noch nicht viel. Es wird wohl noch einige Jahre dauern bis die Galanthus-Sammlung grosse Tuffs beherbergt. Aber dieser Garten/Park ist auch so eine Reise wert....

Ist dies nicht eine wunderschöne Wiese...wie viele Jahre es wohl braucht bis meine Krokusse so verwildert sind.



In den Beeten vor der grossen Scheune befindet sich ein teil der grössten Irissammlung Europas. Diese werde ich bestimmt diesen Sommer mal besuchen.
Leider waren die frühen Iris reticulata nicht beschriftet die Tafeln stehen schon für die späteren Irise bereit.

 Auch die Alpenveilchen Cyclamen coum blühten wunderbar.


Eine der wenigen beschrifteten ..Galanthus Lady Beatrix Stanley.

Der Garten beheimatet unter anderem auch eine Lavendel Sammlung. Diese wäre während der Blüte sicher auch sehr interessant.
Hauptsitz der ProSpecieRara Schweiz.... welche sich für den erhalt alter Tier/Pflanzenvielfalt einsetzt.


mit den frühlingshaften Bilder aus den Merian Gärten wünsche ich euch ein herrliches, sonniges Wochenende.

Herzensgrüsse Eveline


















Besuch im ...Les Jadins de Roquelin

Hallo zusammen der Garten liegt nun im Winterschlaf.... Zeit um im Photoarchiv zu stöbern und euch auf eine Reise durch verschiedene Gä...