31 August 2017

der August verabschiedet sich...

Hallo zusammen

Gestern hatten wir hitzige 32C aber nun mit kühleren Temperaturen und Regen verabschiedet sich der sommerliche August. Einige Hitzegewitter mit stürmischen Windböen mussten die hohen Stauden die letzten Wochen aushalten. 
Die Tage werden nun leider merklich kürzer und langsam verabschiedet sich der Sommer....

Anfangs Jahr hatte ich schon die Befürchtung, dass sich der Bronzefenchel ganz verabschiedet hatte. Es freute mich als er sich doch noch zeigte. Aber dieses Jahr leider nur sehr zaghaft, nicht wie sonst in grossen kräftigen Büschen. Der Winter hatte ihnen wohl doch zu sehr zugesetzt.

Seid vier Jahren steht die schöne, hohe Aster umbellatus in diesem Beet beim roten Ahorn.

Hinter der Wolfsmilch Euphorbia Tasmanian Tiger blüht nun die Gelenkblume.



Das Licht in dieser Jahreszeit ist Abends warm und weich einfach ein Traum...

Im"weissen"Ecken erblüht nun die Waldaster Aster divaricatus.
Ich wünsche euch einen guten Start in den September

Herzensgrüsse
Eveline

23 August 2017

mein kleines Wolkenbeet.....

Hallo zusammen

im Frühsommer haben wir dieses Gartenstück umgestaltet. Nun möchte ich es euch näher vorstellen.....Dieses Beet welches sich beim Eingang befindet hatte eine leichte Neigung diese  haben wir mit Hilfe einer kleinen Mauer ausgeglichen.
Die aufgeschüttete Erde haben wir einige Zeit ruhen lassen so dass sich diese senken konnte. Nun nutzten wir die letzten Wochen und bepflanzten diesen Streifen. 

Wie ihr sicherlich bemerkt habt möchte ich es in weiss/blau halten. Ich habe diese frische Farbkombination in einem Garten in Frankreich gesehen und wollte dies im neu erstandenen Beetstreifen umsetzen.
Das panaschierte Chinaschilf war schon vorhanden und wurde geteilt. Neu dazu kamen Agastache, Geranium Rozanne, Veronica First GloryGaura lindheimeri Whirling Butterflies, Echinops ritro Veitchs Blue, Rose Lac Majeau.

Agastache....leider ohne Sorten Namen
Auch dieser schöne Phlox durfte ins "Wolkenbeet".

Wer kennt sie nicht die Geranium Rozanne, sie gehört mit ihrer sehr langen Blühzeit und mit ihrem tollen Blau auch noch in dieses Staudenbeet.

Veronicastrum virg. Diana

Dies ist mal die Grundbepflanzung meines kleinen "Wolkenbeetes" aber es wird sicher noch so einige Veränderungen geben....dies kennt ihr ja.


Herzensgrüsse 
Eveline


10 August 2017

Sonnenschein für den Garten....Rudbeckien

Hallo zusammen

heute möchte ich euch ein wenig Farbe in den nasskalten Tag  bringen.....denn was wäre so ein trüber Augusttag ohne Rudbeckien. Sie beleben die Staudenbeete auch an solchen Tagen mit ihrer Fröhlichkeit.
Von den Rudbeckien Goldsturm habe ich euch hier  schon einmal berichtet. Mit ihren grossen Horsten steht sie an einigen Orten im Garten.

Hier sieht man beide Rudbeckien zusammen im Vordergrund die Rudbeckia Goldstorm und dahinter die kleinblumige, hohe Rudbeckia triloba welche zweijährig ist. Diese samt sich immer sehr gut aus. Erscheint so auch immer wieder an anderen Orten. Im zeitigen Frühsommer verpflanze ich sie an gewünschte Orte in den Beeten.
Die Rudbeckia trilopa ist sehr Standfest.

Rudbeckia fulgida deamii blüht länger als Goldsturm. Unterscheidet sich auch durch ihre hellen, behaarten Blätter von der Goldsturm.



Die Rudbeckia subtomentosa Henry Eilers wuchs dieses Jahr besonders in die Höhe... Sie ist leider nicht Standfest und muss bei uns immer gestützt werden.
Sie besticht mit ihrer besonderen röhren Blütenform.  Ich verwende sie gerne in Blumensträussen in welchen sie lange haltbar sind.

Seid letztem Jahr steht auch diese Sorte im Beet. Die  Hohe Rudbeckia subtomentosa.

Alle Rudbeckien sind sehr pflegeleicht und Schneckenresistent. Da sie auch einen schönen Winterschmuck abgeben hier, lasse ich sie nach der Blüte stehen. 

Also holt euch doch ein wenig Sonnschein in die Beete...

Herzensgrüsse Eveline

Besuch im ...Les Jadins de Roquelin

Hallo zusammen der Garten liegt nun im Winterschlaf.... Zeit um im Photoarchiv zu stöbern und euch auf eine Reise durch verschiedene Gä...